Zentralarchiv zur Erforschung der Geschichte der Juden in Deutschland:
Sammlungen: Mitteilungsblätter:

 

Zu-Ein-Ander / Drug k Drugu

Deutsch / Russisch
Hrsg.: Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit 1999-2006
           Förderung der Integration e.V. 2006-
[Das von Paul Kreuzer 1999 gegründete Monatsblatt wurde von Anfang an von einem Team russischsprachiger Juden redigiert und beinhaltet vorwiegend jüdische Themen. Mit ihrer Unterstützung ermöglichte die christlich-jüdische Gesellschaft den russischsprachigen Juden aus Trier, ihre eigene regionale Presse zu gestalten. Nach dem Tod von P. Kreuzer am 2. März 2004, wurde die deutschsprachige Ausgabe vom Monatsblatt eingestellt. Dasselbe Redaktionsteam gründete kurz danach die eine Zeitung der Jüdischen Gemeinde Trier, die unter dem Titel Jüdisches Leben erscheint. Parallel dazu erscheint auch die russische Ausgabe Drug k Drugu weiter.]

Erscheint unregelmäßig, im Jahr 1999 insgesamt 2mal, danach monatlich bis zweimonatlich, manchmal in Doppelheften, manchmal mit Unterbrechungen und oft mit fehlerhafter Nummerierung.
Trier 1999-
Bestand: 1999-

Bemerkungen:
1999-2003 erschien die Mehrheit der Ausgaben in russischer, ein geringerer Teil in deutscher Sprache. Der Inhalt der russischen und der deutschen Ausgaben war nicht identisch. In jeder Sprache wurden eigene, völlig unabhängige Aufsätze veröffentlicht. Zweisprachige parallele Ausgaben erschienen nicht. In der Regel sind einfache Nummern (d.h. 1,2,3 usw.) russischsprachig, doppelte (1/1, 1/2 usw.) deutschsprachig. Die Nummerierung der russischen Ausgaben begann jedes Jahr neu. Die Nummerierung der deutschen Ausgaben verlief in Doppelzahlen, z.B. im Jahr 2001: Nr. 1/13 = die erste Nr. im Jahr 2001, die 13. Nummer seit der Gründung des Monatsblattes.
Ab 2004 erschien nur noch in russischer Sprache, ohne doppelte Nummerierung.
Ab 2008 Nr.=Monat, d.h. Nr. 1=Januar, Nr. 2=Februar usw.



Details:
1999: Sept./Okt. Nr. 1; Dez. Nr. 2
2000:
Jan. Nr. 1/3 (fehlerhafte Nummerierung, statt Nr. 1); Juni Nr. 4; Juli Nr. 5; Aug. Nr. 6; Sept.7; Okt. 8, Nov. Nr. 9; Dez. Nr. 10.
2001: Jan. Nr. 1/13; Febr. Nr. 2, Nr. 2/14; März Nr. 3, Nr. 3/15; Apr. Nr. 4, Nr. 4/16; Mai Nr. 5, 5/17; Juni Nr. 6, Nr. 6/18; Juli Nr. 7; Aug. Nr. 8; Sept. Nr. 9, Nr. 7/19; Okt. Nr. 10, Nr. 8/20; Nov. Nr. 11, Nr. 9/ 21; Dez. Nr. 12, Nr. 10/42
2002: Jan. Nr. 1, Nr. 1/33; Febr. Nr. 2, Nr. 2/24; März Nr. 3, Nr. 3/25; April Nr. 4/26; Mai Nr. 5; Juni Nr. 6; Juli Nr. 7; Aug. Nr. 8; Sept. Nr. 9, Nr. 7/29; Okt. Nr. 10, Nr. 8/30; Nov. Nr. 11, Nr. 9/31; Dez. Nr. 10/32
2003: Jan. Nr. 1, Nr. 1/33; Febr. Nr. 2, Nr. 2/34; März Nr. 3, Nr. 3/35; April Nr. 4/ 36, Nr.4/45; Mai Nr. 5, Nr. 5/37, Nr. 5/45; Juni Nr. 6, Nr. 6/38; Juli Nr. 7; Sept. Nr. 7/39; Okt. Nr. 10, Nr. 8/40; Nov. Nr. 11; Dez Nr. 12, Nr. 9/41.
2004: Jan. Nr. 1, Nr. 1/42; Febr. Nr. 2, Nr. 2/43; März Nr. 3, Nr. 3/44; April Nr. 4; Mai Nr. 5; Juni Nr. 6, Juli Nr. 7,
August Nr. 8; September Nr. 9; Oktober Nr. 10; November Nr. 11; Dezember Nr. 12
2005: Januar Nr. 1, Oktober Nr. 10, November Nr. 11, Dez. Nr. 12
2006: Januar Nr. 1, Februar Nr. 2, März Nr. 3
2007: Febr.( Nr. 1), März (Nr. 2), April (Nr. 3), Mai (Nr. 4), Juni (Nr. 5), Juli (Nr. 6), Aug. (Nr. 7), Sep. (Nr. 8), Okt. (Nr. 9), Nov. (Nr. 10), Dez. (Nr. 11)
2008: Febr.( Nr. 2), März (Nr. 3), April (Nr. 4), Mai (Nr. 5), Juni (Nr. 6); Juli (Nr. 7), August (Nr. 8), September (Nr. 9), Oktober (Nr. 10), November (Nr. 11), Dezember (Nr. 12)
2009: Januar (Nr. 1), März (Nr. 3), April (Nr. 4), Mai (Nr. 5), Juni (Nr. 6); Juli (Nr. 7), August (Nr. 8), September (Nr. 9), Oktober (Nr. 10), November (Nr. 11)
2010: Februar (Nr. 2), [Nr. 3-9 nicht erschienen] Oktober (Nr. 10), November (Nr. 11)
2011: Januar (Nr. 1), Februar (Nr. 2), März (Nr. 3), April (Nr. 4), Mai (Nr. 5), Juni (Nr. 6), Juli (Nr. 7), August (Nr. 8), September (Nr. 9), Oktober (Nr. 10), November (Nr. 11),
          Dezember (Nr. 12)
2012: Januar (Nr. 1), Februar (Nr. 2), März (Nr. 3), April (Nr. 4)


Signatur: B.8 Trier 1





Zur Titelliste
zur Einführung